Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten in der Christus-Kirche!

Ihr Lieben in der Christus-Kirchengemeinde und über die Gemeindegrenzen hinaus!

 

Letztes Wochenende haben wir nach achtwöchiger Zwangspause unsere ersten Gottesdienste in der Christus-Kirche gefeiert. Das waren besondere, ja, geradezu historische Augenblicke!

 

Weil wir sonst 150 bis 200 Gottesdienstbesucher pro Sonntagsgottesdienst sind, bieten wir bis auf Weiteres ja zwei 40-minütige Gottesdienste pro Wochenende an: samstags um 19.00 Uhr und sonntags um 10.00 Uhr. Pro Gottesdienst können wir mit den vorgegebenen Sitzabständen etwa 80 Plätze anbieten; weil Menschen aus einem Haushalt zusammensitzen dürfen, sogar etwas mehr.

 

Am letzten Samstag haben 45 Leute den Gottesdienst besucht, am Sonntag 37 Leute. Es ist also noch Luft nach oben. Dass wir noch nicht so viele sind, obwohl Platz ist, hängt sicher mit verschiedenen Unsicherheiten zusammen, die wir gerne aus dem Weg räumen möchten.

 

Manche denken, dass sie bei den begrenzten Sitzmöglichkeiten niemandem einen Platz wegnehmen möchten. Sie seien hiermit ermutigt, gerne zu kommen, wenn sie doch selbst Sehnsucht haben, Gottesdienste in Gemeinschaft feiern. Auch Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, entscheiden selbst über ihre Teilnahme. Nur Personen mit Krankheitssymptomen sollten aus verständlichen Gründen tatsächlich zuhause bleiben.

 

Viele empfinden es als abschreckend und zu einengend, wenn einem bei Gottesdiensten ein ständiger Nase-Mund-Schutz empfohlen wird. Ja, es ist von unserer Landeskirche tatsächlich eine Empfehlung, aber es ist kein Zwang. In der Praxis war es am letzten Wochenende so, dass die Gottesdienstbesucher beim Betreten und Verlassen der Kirche wohl einen Nase-Mund-Schutz trugen, weil der nötige Abstand am Anfang und am Ende nur schwer einzuhalten ist. Als aber alle an ihren Plätzen saßen, haben sie ihre Maske abgenommen, weil die Sitzabstände genug Schutz boten.

 

Deshalb: Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten auch am kommenden Wochenende! Wir dürfen zwar nicht gemeinsam singen, aber Gemeinschaft unter dem Wort und bei Musik haben. Wir bieten zwar neuerdings und weiterhin eine Videoaufnahme auf unserer Internetseite an. Damit machen sich Alfred Collmann und vor allem Ralf Weber viel Mühe. Und dass wir diese digitalen Möglichkeiten haben, ist Grund zum Danken. Aber gottesdienstliche Gemeinschaft vor Ort hat doch noch eine andere Qualität als eine noch so gute Aufnahme. Wir sind deshalb gespannt, wie viele die Einladung zu unseren Gottesdiensten in unserer Christus-Kirche zukünftig annehmen. Sie mögen uns zum Segen werden.

Bleibt behütet!

Johann Goudschaal