24-Stunden-Jungscharmarathon

In der Nacht von Freitag auf Samstag (27./28.10) fand mal wieder unsere Übernachtungsaktion der Jungschar Hollen statt. Ähnlich wie schon im letzten Jahr wurde diese gemeinsam mit der Jungschar der Baptistengemeinde aus Remels durchgeführt. In diesem Jahr waren wir Hollener die Gastgeber dieser Übernachtung, sodass mit beiden Jungscharen zusammen das Gemeindehaus von insgesamt 43 Kindern und 15 Mitarbeitern in Beschlag genommen wurde. Sogar die Räumlichkeiten im Küsterhaus mussten zweckentfremdet werden und dienten als Schlafräume. Der Freitagabend startete mit einem gemeinsamen Abendbrot unter erschwerten Bedingungen. Während es für einige vielleicht schon eine Herausforderung war, neben einem Kind der anderen Jungschar zu sitzen, kam hinzu, dass einem die Hände mit denen des Nachbarn zusammengebunden wurden. Somit war beim Brotschmieren bis hin zum Essen Teamwork und gegenseitige Rücksichtnahme gefordert. Dem Abendbrot folgte mit einer Spieleshow das erste Highlight der Übernachtung. Aufgeteilt in einzelne Kleingruppen ging es darum in verschiedenen Spielen sein Wissen, seine Geschicklichkeit, seine Kreativität oder seine Schnelligkeit unter Beweis zu stellen. Die Show- bzw. Quizmaster Nils, Mathias und Jonas hatten ein tolles Programm auf die Beine gestellt und  verlangten den Kindern so einiges ab. Nach einer Nachtwanderung und einer Guten-Nacht-Geschichte bei warmen Kakao war dann Nachtruhe angesagt. Auch der nächste Tag bot wieder ein volles Programm. Nach einem reichhaltigen Frühstück hörten wir in der Themeneinheit die Geschichte vom kleinen Punchinello. Diese Geschichte sollte uns deutlich machen, dass wir jeden Tag verschiedenen Personen begegnen, die uns positiv oder negativ beeinflussen können. In Gottes Augen sind wir einmalig und immer wertvoll, unabhängig wie andere uns gerade sehen. Um das zu begreifen müssen wir uns immer wieder neu auf die Begegnung und den Zuspruch von Gott einlassen.

In der Zeit bis zum Mittag konnten sich die Kinder entweder beim Wikingerschach oder beim Fingerrocket austoben, sich ihr eigenes Memory aus Eicheln basteln oder Schokokekse backen. Nach dem Mittagessen ging es sportlich mit dem Run-Body-Run-Turnier weiter, welches Elemente vom Brennball und Baseball vereinigt. Nach dem Turnier ging es in einer zweiten Themeneinheit um unsere eigenen Talente und Stärken, die zum Glück bei uns allen unterschiedlich sind. Wir haben gehört und gelernt, dass in einer Gruppe jeder mit seinen Stärken gebraucht wird, so wie auch ein Leib aus vielen Gliedern besteht. Auch das gemeinsame Singen durfte in den Themeneinheiten nicht fehlen. Mit einem Abschlussfoto und einer Tschüss-Runde endete die Übernachtungsaktion nach einem „24-Stunden-Jungscharmarathon“. Wir Mitarbeiter freuen uns auf jeden Fall schon auf die Übernachtung im nächsten Jahr.

Was ihr euch schon einmal vormerken könnt: Am Samstag, den 2. Dezember werden wir uns von der Jungschar Hollen wieder auf dem Weg nach Leer machen, um dort gemeinsam mit allen anderen Jungscharen aus Ostfriesland zunächst in der Fußgängerzone in Leer ein tolles Stadtspiel zu erleben und anschließend einen großartigen Kinofilm zu schauen. Welchen Kinofilm wir schauen, bleibt bis dahin natürlich eine Überraschung.

Mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier im Gemeindehaus am letzten Samstag vor Weihnachten (23.12.2017) möchten wir dann zusammen mit allen Jungscharlern das Jahr 2017 ausklingen lassen und uns auf Weihnachten einstimmen. In den Weihnachtsferien macht die Jungschar dann Pause und startet dann im neuen Jahr am Samstag, den 13.01.2018 wieder voll durch.