Frauenkreis

 

Der Frauenkreis trifft sich in der Regel am ersten Mittwoch des Monats im Gemeindehaus  von 20 Uhr bis etwa 21.30 Uhr. Er besteht aus etwa vierzig Frauen ab 45 Jahren.


Ein Team von sechs Frauen aus diesem Kreis bestimmt die Themen, die besprochen werden, gestaltet die Tischdeko und das Teetrinken. Es plant auch den alljährlichen Ausflug, der zusätzlich zu den Treffen stattfindet und der z. B. schon nach Emsbüren zum Emsflower oder in die Straßenwinkel von Oldenburg führte.


Geleitet und inhaltlich gestaltet werden die Abende hauptsächlich von Ulrike Goudschaal. Die Treffen laufen meistens so ab, dass sie nach der Begrüßung eine Andacht hält. Dann wird zusammen Tee getrunken, und man tauscht sich aus. Anschließend widmet sich der Kreis einem bestimmten Thema. So ging es bereits um "Trösten lernen", "Abendmahl", die Psalmen, die Arbeit der Evangelischen Karmelmission (EKM) usw. Wir haben ein Passahmahl miteinander gefeiert, einen biblischen Ratequizabend veranstaltet und die Architektur unserer Kirche begutachtet.

 

Einmal im Jahr wird ein berühmter Jubilar dieses Jahres vorgestellt, z. B. Händel, Rembrandt, Elisabeth von Thüringen oder Bonhoeffer. Ebenfalls einmal im Jahr geht es um eine biblische Frauengestalt, z. B. Tabea oder Hanna, die dann immer wieder auch das Thema eines Gottesdienstes darstellt, den der Frauenkreis selbstständig gestaltet.


Auch der Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen am ersten Freitag im März wird alle drei Jahre vom Hollener Frauenkreis gestaltet. Zu ihm und dem anschließenden Teetrinken im Gemeindehaus werden die Frauenkreise der Kirchengemeinden Filsum und Detern eingeladen, die in den übrigen Jahren ihrerseits zum Weltgebetstag einladen.

 

Etwa alle halbe Jahre wird der Pastor oder ein Referent zur Themengestaltung des Frauenkreises angefragt, wobei es z. B. um "Hospiz", um die "Binnenschifffahrt im Bereich Jümme und Uplengen", um "Glaubensvermittlung früher und heute" oder die Missionsarbeit im Sudan ging.

 

  Kontakt: Waltraut Klatt, 04489/3364